Die Stadtverordneten Martina Brenner und Sven Wagner haben die Stadtratssitzung am 08.12. nach Absetzung der Wahl des Baudezernenten unter Protest verlassen.

„Die Art und Weise, wie mit der amtierenden Baudezernentin umgegangen wurde, ist sehr schlechter Stil. Die Wahl so kurzfristig von der Tagesordnung abzusetzen, ist ein Skandal. Die Begründung, die Wahl abzusetzen, wurde vom Vorsitzenden der SPD, Peter Bauer, zur Generalabrechnung mit Dr. Wandel-Hoefer genutzt. Das ist einfach nur respektlos“, so der Fraktionsvorsitzende der Allianz für Fortschritt und Aufbruch Stadtratsfraktion, Sven Wagner.

Die rot-rot-grüne Koalition hat mit ihrer Mehrheit in letzter Sekunde die Wahl von der Tagesordnung gestrichen, was auch problemlos schon viel früher hätte getan werden können. Die Argumente, die vorgebracht wurden, waren Argumente, die sich nicht erst heute aufgetan haben. Insofern sieht die Allianz für Fortschritt und Aufbruch Stadtratsfraktion darin ein reines Machtspielchen und eine Respektlosigkeit dem Rat und den Bürgerinnen und Bürgern der Stadt Saarbrücken gegenüber. „Solche Spielchen unterstützen wir nicht und haben deshalb die Sitzung unter Protest verlassen“, so Wagner weiter.