Stadtverordnete sehen sich in Entscheidung bestätigt
Die Stadtverordneten Martina Brenner und Sven Wagner sehen sich in ihrer Entscheidung, die AfD im vergangenen Jahr zu verlassen, nach dem Bericht im aktuellen Stern vollauf bestätigt. Darin wird über Kontakte des AfD Landesvorstandes mit der rechtsgerichteten Freien Bürger Union (FBU) und der NPD berichtet. Sie zeigten sich über das Ausmaß der Zusammenarbeit entsetzt, wenngleich es sie nicht überraschte. „Jedes Vorstandsmitglied, das von den Kontakten Kenntnis hatte, hätte sofort handeln müssen. Das zeigt, dass die AfD nicht nur mit dem rechten Rand flirtet, sondern auch bereit ist, ohne Skrupel mit ihm zusammenzuarbeiten.“, so der Fraktionsvorsitzende der Allianz für Fortschritt und Aufbruch im Saarbrücker Stadtrat, Sven Wagner. Die beiden Stadtverordneten hatten sich den aus der AfD ausgetretenen Gründungsmitgliedern Prof. Lucke und Prof. Starbatty angeschlossen und sind der neugegründeten Partei Allianz für Fortschritt und Aufbruch beigetreten.